Betreff
Nutzungskonzept Solar–Elektrostrandrollstühle
Vorlage
2017/222
Aktenzeichen
81/Vo
Art
Veranstaltungs- und Marketingsvorlage

Beschlussvorschlag:

1) Die Vermietung und Vergabe der Solar–Elektrostrandrollstühle geschieht durch das DRK OV Juist.
2) Das DRK OV Juist erhält für die Vermietung eines Solar–Elektrostrandrollstuhls 20,- € pro Vermiettag.
3) Die Kurverwaltung Juist erhält für die Vermietung eines Solar–Elektrostrandrollstuhls 25,- € pro Vermiettag.
4) Mietpreis pro Tag 45,- €
5) Die Solar–Elektrostrandrollstühle werden in der Garage des DRK OV Juist, Mittelstr., sicher und trocken gelagert.
6) Die Anmeldung erfolgt über die Internetseite des DRK OV Juist, über Telefon, Fax, Post oder persönlich vor Ort.
7) Da die Solar-Elektrostrandrollstühle nur eine Höchstgeschwindigkeit von 6 km/h erreichen, sind die Solar-Elektrostrandrollstühle nach der STZVO nicht zulassungs- und versicherungspflichtig.
8) Die Übergabe und Rückgabe erfolgt nach der beigefügten Verfahrensweise (Anlage 1) und dem beigefügten Mietvertrag (Anlage 2).
9) Der Versicherungsschutz wird zurzeit noch geprüft.

 

Sachverhalt/Stellungnahme der Verwaltung:

Da die Solar–Elektrostrandrollstühle durch das DRK  OV Juist vermietet werden, ist die Vermietung der Solar–Elektrostrandrollstühle fast täglich gesichert. Damit ist ein guter Service gesichert. Die Solar–Elektrostrandrollstühle lagern sicher in der nahe gelegenen Garage des DRK OV Juist.
Über die beigefügte Verfahrensweise und den beigefügten Mietvertrag ist eine reibungslose Nutzung sicher gestellt. Bei jeder Rückgabe wird der Solar–Elektrostrandrollstuhl auf Sauberkeit und Schäden geprüft. Dies wird im Mietvertrag festgehalten.
Die  Nutzer haften mit ihrem Privatvermögen bzw. mit ihrer Haftpflichtversicherung für verursachte Schäden am Solar–Elektrostrandrollstuhl oder für Schäden verursacht durch die Nutzung des Solar–Elektrostrandrollstuhls.
Zurzeit wird noch geprüft, ob durch den Kommunalen Schadensausglich Kosten durch unsachgemäße oder schadhafte Bereitstellung der Solar–Elektrostrandrollstühle übernommen werden.
Bei einem Mietpreis von 25,- € pro Tag für die Kurverwaltung und einer geschätzten Nutzung von ca. 100 Tagen pro Solar–Elektrostrandrollstuhl (Gesamtnutzungstage 200) werden sich die Solar–Elektrostrandrollstühle bei einer Investition von 6548,06 € nach ca. 1,3 Jahren amortisiert haben. Dies unter der Voraussetzung, dass keine Kosten für Reparaturen auflaufen.

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

X

Ja

 

Nein

Gesamtkosten der Maßnahme (Anschaf-fungskosten/Herstellungskosten):

 

Euro

Jährliche Folgekosten:

 

Ja

 

Nein

 

Euro

 

Finanzierung:

Eigenanteil der Gemeinde (inkl. Kredite):

 

 

Euro

Objektbezogene Einnahmen:

ca. 5.000,-

Euro pro Jahr

Veranschlagung:

Gemeinde:

 

ErgebnisHH

 

FinanzHH

     (lfd. Kosten)          (Investitionen)

 

BAD

 

Wirtschaftsbetriebe

 

 

Erfolgsplan

 

Vermögensplan