Betreff
Verpachtung einer Fläche als Wagenabstellplatz
Vorlage
2015/114
Aktenzeichen
20/Be
Art
Beschlussvorlage

Beschlussvorschlag:

Auf dem Wagenabstellplatz an der alten Mülldeponie werden zum 1. Januar 2016 achtzehn Stellplätze an die HUF-Spedition verpachtet. Voraussetzung für den Pachtvertrag ist, dass die HUF-Spedition auf den Wagenabstellplatz am Hafen verzichtet. Über die dort frei werdenden 10 Stellplätze erhält das Fuhrunternehmen Munier einen Pachtvertrag ab dem 1. Januar 2016. 

 

Sachverhalt/Stellungnahme der Verwaltung:

Auf dem Wagenabstellplatz an der alten Mülldeponie sind  durch die Aufgabe des Fuhrunternehmens Gerd Heyken achtzehn Stellplätze freigeworden. Der Verwaltung liegen zwei Anträge auf Anpachtung dieser Flächen vor, von der HUF-Spedition und vom Fuhrunternehmen Munier.

 

Die Huf-Spedition beabsichtigt die Personenbeförderung zum Flugplatz durchzuführen und hat dafür Fahrzeuge des Fuhrunternehmens Gerd Heyken übernommen. Die Nähe zu den Stallungen auf dem ehemaligen Heyken-Hof spricht dafür, die Wagenstellplätze an der alten Mülldeponie an die HUF-Spedition zu verpachten.

 

Das Fuhrunternehmen Munier hat von den Erben Gerd Heykens alle Arbeitswagen gekauft, die bisher auf dem Wagenabstellplatz an der alten Mülldeponie abgestellt waren. Da die Firma Munier ihre Stallungen im Loog hat und einen Großteil der Fuhren vom Hafen aus tätigt, ergibt es für die Verwaltung keinen Sinn, die Stellplätze an der alten Deponie an das Fuhrunternehmen Munier zu verpachten.

 

Wenn die HUF-Spedition bei Abschluss des Pachtvertrags über achtzehn Stellplätze an der alten Mülldeponie auf die zehn bereits seit 2015 gepachteten  Stellplätze auf dem Wagenabstellplatz am Hafen verzichtet, könnte man diese frei werdenden Flächen an das Fuhrunternehmen Munier verpachten. Diesen Vorschlag hat die Verwaltung bereits beiden Antragstellern unterbreitet und Zustimmung erhalten. 

 

Der Pachtzins für die Wagenstellplätze beträgt auf beiden genannten Flächen 119,00 € inkl. MwSt. pro Stellplatz. Für die Huf-Spedition ergibt das für achtzehn Stellplätze 2142,00 € jährliche Pacht brutto. Die jährliche Bruttopacht für das Fuhrunternehmen Munier beträgt für 10 Stellplätze 1190,00 €.       

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

X

Ja

 

Nein

Gesamtkosten der Maßnahme (Anschaf-fungskosten/Herstellungskosten):

 

Euro

Jährliche Folgekosten:

 

Ja

 

Nein

 

Euro

 

Finanzierung:

Eigenanteil der Gemeinde (inkl. Kredite):

 

 

Euro

Objektbezogene Einnahmen (Zuschüsse, Spenden, Beiträge):

 

Euro

Veranschlagung:

Gemeinde:

 

ErgebnisHH

 

FinanzHH

     (lfd. Kosten)          (Investitionen)

 

BAD

 

Wirtschaftsbetriebe

 

 

Erfolgsplan

 

Vermögensplan